Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 19:34

#Rotkraut

Moderatoren: Rosi, Liz, Biggi

AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 381

#Rotkraut

Beitragvon Rosi » 22.10.2010, 20:54

Rotkraut = Rotkohl
2 - 4 Pers.
Zutaten:
500- 750 g Rotkraut
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer ( am besten aus der Mühle)
1 Prise Zucker
ca. 1 -2 EL Essig je nach gewünschter Säure

1 kleine Zwiebel gewürfelt
1-2 Äpfel geschält und in feine Scheibchen geschnitten
etwas Margarine oder Öl
1 Nelke
ein paar Pimentkörner
ein Lorbeerblatt

Zubereitung:
Das Kraut wird vom Strunk und den harten Rippen befreit und
ganz fein geschnitten.
Nun gibt man Salz, Pfeffer, Zucker und Essig dazu,
mengt das ganze gut durch und lässt es über Nacht zugedeckt,
und wenn möglich beschwert, stehen.

Am nächsten Tag, dünstet man die Zwiebel in heissem Fett an,
gibt das Kraut, die Äpfel und die Gewürze
(ich geb sie in ein Teeei, dann kann ich sie später ent- nehmen) zu
und lässt das Ganze 5 Minuten garen.
Dann gibt man heisses Wasser ( das Kraut soll nicht ganz bedeckt sein) dazu
und dämpft das Kraut zugedeckt, ca. 25 - 30 Minuten.
Zwischendurch umrühren und bei Bedarf noch etwas heisses Wasser nachgiessen.

Guten Appetit!

Bei uns gibt´s dazu Kartoffelbrei und Rinderrouladen....meistens!
Gerne mach ich das auch zu Ente, mit Kartoffelknödeln......es passt zuvielem!


Liebe Grüße
Bild

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können!
*unbekannt*
Benutzeravatar
Rosi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 70360
Registriert: 03.2009
Wohnort: Schriesheim
Danke gegeben: 176
Danke bekommen: 64x in 58 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Rosi » 22.10.2010, 20:59

Das ist echt gut. So hat´s meine Oma schon gemacht. Bild
Liebe Grüße
Bild

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können!
*unbekannt*
Benutzeravatar
Rosi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 70360
Registriert: 03.2009
Wohnort: Schriesheim
Danke gegeben: 176
Danke bekommen: 64x in 58 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Coci » 22.10.2010, 21:01

Ich weiß gar nicht, wie meine Mutter (geschweige denn Oma) das "Blaukraut" gemacht hat.
Kann mich nur erinnern, mal die mit Nelken gespickte Zwiebel drin gesehen zu haben.

Dein Rezept hört sich gut an, Rosi!
Coci
 

Beitragvon aurelio » 23.10.2010, 06:51

Lecker Rezept.
Wir lieben Rotkohl.
Ich bin anders als vermutet.
Selten wie erwartet.
Und erst recht nicht wie andere mich gerne hätten.

LG Annette
Benutzeravatar
aurelio
Stammtisch-Wirtin
Stammtisch-Wirtin
 
Beiträge: 62383
Registriert: 12.2009
Wohnort: Hamm
Danke gegeben: 275
Danke bekommen: 135x in 124 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Sluggy » 23.10.2010, 09:55

Danke liebe Rosi für das tolle Rezept!
Ich liebe Rotkohl, vor allem mit Apfel :halloween.021:
(ein schönes neues Avatarbildchen hast Du Rosi!)
Sluggy
 

Beitragvon Macey2806 » 23.10.2010, 11:53

Geht mir genau wie Steffi!
So kenne ich den Rotkohl auch.
Ich gebe nur noch ein wenig Honig
dazu.Bild
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 30865
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 55x in 45 Posts
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker