Aktuelle Zeit: 18.10.2019, 14:33

#Bayerische Leberknödelsuppe ein alter Bayer erzählt..Bild

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1752

#Bayerische Leberknödelsuppe ein alter Bayer erzählt..Bild

Beitragvon Kerstin » 26.11.2009, 10:26

Bayrische Leberknödelsuppe

[img]http://up.picr.de/5447161.jpg[/img]
[img]http://up.picr.de/5446154.jpg[/img]
Zutaten :
5 geschnittene Semmel
1 halbe Tasse Brühe
1Ei
125 g durchgedrehte Rinderleber
1 Zwiebel
etwas Butter
Petersilie, Salz, Pfeffer, Majoran gut 1 Esslöffel
1 EL Mehl
Brühe nach Grundrezept wie unter Kalbsbrätnockerl

Zubereitung:
die geschnittenen Semmel mit einer halben Tasse Brühe übergiessen
Ei , durchgedrehte Leber , Petersilie , Salz , Pfeffer , Majoran und Mehl
in die Masse geben und zu einem Teig kneten.
die Zwiebel würfeln und in Butter anbraten und mit in die Masse geben.
Knödel formen und in sprudelndes Salzwasser geben,
bei geringer Wärmezufuhr ziehen lassen ,
die Brühe nach Grundrezept aufkochen ,
die Leberknödel hinein geben und nochmals aufkochen und
15 Min. ziehen lassen.

Tip : mit angefeuchteten Händen lassen sich die Knödel leichter formen

Ihr werdet diese Suppe lieben , Achtung bei Gicht meiden wegen der LeberBild
Zuletzt geändert von Kerstin am 17.10.2010, 14:11, insgesamt 3-mal geändert.
Lieben Gruß Kerstin
denke positiv und rappel Dich auf, denn alles wird gut
Benutzeravatar
Kerstin
 
Beiträge: 5067
Registriert: 09.2009
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 26.11.2009, 13:25

und wieder so ein Leckerchen, Kerstin
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 168058
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 1027
Danke bekommen: 412x in 373 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Rosi » 26.11.2009, 20:17

..ein bayrisches Leckerli..... Bild...muss ich mal machen!
Liebe Grüße
Rosi

Kein Mensch ist so wichtig, wie er sich nimmt!!!
Immanuel Kant
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 76316
Registriert: 03.2009
Danke gegeben: 547
Danke bekommen: 154x in 125 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kerstin » 27.11.2009, 11:43

Achtung , habe noch was dazugeschrieben , habe ich doch glatt vergessen ,

ohne Zwiebel schmeckt das nicht!!!Bild
Lieben Gruß Kerstin
denke positiv und rappel Dich auf, denn alles wird gut
Benutzeravatar
Kerstin
 
Beiträge: 5067
Registriert: 09.2009
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 27.11.2009, 13:44

ja habe es gesehen, klar müssen da auch Zwiebel dran
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 168058
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 1027
Danke bekommen: 412x in 373 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Terra » 07.08.2010, 23:28

Hallo Kerstin,

danke für das Rezept.

Mein GöGa liebt Leberknödelsuppe über alles.

Schön, dass man die auch selbst herstellen kann.
Bekommt er ab sofort, da ist dann ja immer ein
Vorrat vorhanden bzw. kann frisch gemacht werden.

GlG

Terra
Carpe diem
Benutzeravatar
Terra
 
Beiträge: 1310
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich

Beitragvon ludmilla1 » 08.08.2010, 05:53

Ich liebe auch Leberknödelsuppe.
Aber bislang habe ich sie nciht hingekommen.
Die Knödel sind immer auseinandergefallen.
Mit den Jahren wird das Leben nicht leichter,
aber es kann schöner und größer werden.
Benutzeravatar
ludmilla1
 
Beiträge: 12243
Registriert: 03.2009
Wohnort: südl. von Hildesheim
Danke gegeben: 66
Danke bekommen: 63x in 52 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kerstin » 08.08.2010, 07:25

Hallo Terra , dann berichte bitte , wie sie euch schmecken .

Hallo Ludmilla , dann nimm einfach 1 Semmel mehr , Du merkst schon beim durchkneten ,

ob der Teig fest ist und sich gut formen lässt , es hilft dann auch 1 Esslöffel Mehl .Bild
Lieben Gruß Kerstin
denke positiv und rappel Dich auf, denn alles wird gut
Benutzeravatar
Kerstin
 
Beiträge: 5067
Registriert: 09.2009
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 08.08.2010, 08:03

Kerstin ich hab die vor Jahren mal gemacht,
hab mir dafür von ner Kollegin sogar den Fleischwolf geliehen.

ich glaube ich tät die öfters machen, wenn ich einen Fleischwolf hätte.........

.......war nämlich sualecker!!!
Ich beneide nicht die anderen,
sie haben vieles, was ich gar nicht will

Wer die Gegenwart nicht genießt,
hat in der Zukunft keine schöne Vergangenheit
Benutzeravatar
Liz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 26800
Registriert: 03.2009
Wohnort: Nähe Worms
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 60x in 54 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon ludmilla1 » 08.08.2010, 09:15

kerstin1303 hat geschrieben:Hallo Terra , dann berichte bitte , wie sie euch schmecken .

Hallo Ludmilla , dann nimm einfach 1 Semmel mehr , Du merkst schon beim durchkneten ,

ob der Teig fest ist und sich gut formen lässt , es hilft dann auch 1 Esslöffel Mehl .Bild


Danke für den Tip.
Mit den Jahren wird das Leben nicht leichter,
aber es kann schöner und größer werden.
Benutzeravatar
ludmilla1
 
Beiträge: 12243
Registriert: 03.2009
Wohnort: südl. von Hildesheim
Danke gegeben: 66
Danke bekommen: 63x in 52 Posts
Geschlecht: weiblich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

was kann man noch in eine leberknodelsuppe tun