Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 17:54

#Quarkkeulchen von meiner Roßweiner Oma

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 714

#Quarkkeulchen von meiner Roßweiner Oma

Beitragvon Kerstin » 12.02.2010, 17:03

Quarkkeulchen von meiner Roßweiner Oma
Zutaten :
500 g gekochte Kartoffeln
375 g Quark
150 g Mehl
65 g Zucker
1 - 2 Eier
Salz
abgeriebene Zitronenschale
50 g Korinthen
Bratfett

Zubereitung :
am Vortag die Kartoffeln kochen ,
schälen und durch eine Kartoffelpresse geben

Mit dem Quark, Mehl, Zucker, Ei, Salz und Zitronenschale vermengen
gut verrühren ,
wenn Teig zu feucht ist , noch etwas Mehl bzw. Griess zugeben .

Korinthen unterheben und den Teig zu einer Rolle formen ,
in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden ,
diese in Mehl wälzen und in Fett ausbraten .

Tipp: Hierzu passt süsser Kompott

Man kann diese Quarkkeulchen auch herzhaft bereiten,
dazu tauscht man die Korinthen und den Zucker gegen Wurst und Speck,
klein gewürfelt und würzt mit Paprika oder Pfeffer

en GuadnBild
Lieben Gruß Kerstin
denke positiv und rappel Dich auf, denn alles wird gut
Benutzeravatar
Kerstin
 
Beiträge: 5067
Registriert: 09.2009
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Sonnenblume » 12.02.2010, 17:57

Ich mache sie genauso nur ohne Korinthen u. Zitronen.
Habe das Rezept auch von meiner Oma.
Und die schmecken sooooo gut!!!!
Sonnenblume
 
Beiträge: 14997
Registriert: 02.2010
Danke gegeben: 76
Danke bekommen: 133x in 96 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 12.02.2010, 18:05

Das glaube ich auch das sie sehr gut sind, lesen sich zumindest so, lach
Probiert werden se,
muß erst noch Kartoffeln haben, sind alle
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 168915
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 1032
Danke bekommen: 416x in 377 Posts
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast