Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 05:47

*** Gebackener Käse/=Zupfkuchen als Jubiläumskuchen -Bild

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 28

*** Gebackener Käse/=Zupfkuchen als Jubiläumskuchen -Bild

Beitragvon Macey2806 » 19.06.2016, 19:23

DAS Original findest du hier
# Gebackener Käse/=Zupfkuchen als Jubiläumskuchen -Bild


Unser Karateverein hatte am Samstag 30 jähriges Bestehen.
Es gab ein Salatbuffet, Fleisch vom Grill,
Kuchenbuffet und Getränke.
So sah der Jubiläumskuchen aus:

Bild

Gebackener Käse- oder Zupfkuchen zum Jubiläum

Zutaten:
Hier die Teig-Mengenangaben für eine Springform
300 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
30 g Kakaopulver (ungesüßt)
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Bio-Ei
150 g Butter
Mehl (zum Ausrollen)
Fett (für die Form)

Für die Füllung:
250 g Butter
500 g Magerquark
200 g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
3 Eier
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
1 Vanilleschote, das Mark davon

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2) vorheizen.
Backzeit ca 60 Min.
Backform einfetten o. Backpapier

Zubereitung:
TEIG
Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen.
Restliche Teigzutaten dazugeben und
mit dem Handrührgerät auf kleinster Stufe verrühren.
Den Teig mit den Händen zu einer Kugel kneten,
in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Inzwischen für die Füllung:
Butter in einem Topf auf mittlerer Stufe schmelzen.
Abkühlen lassen.

Mürbeteig halbieren.
Eine Hälfte mit einem Nudelholz
auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
Teig auf ein gefettete und einen zwei bis drei
Zentimeter hohen Rand formen.

Backofen vorheizen.

Füllung:
Abgekühlte Butter in eine große Rührschüssel füllen.
Quark, Puddingpulver, Zucker, Vanillezucker,
Mark der Vanilleschote und Eier dazugeben und
mit dem Schneebesen verrühren.

Quarkmasse auf den Kuchenboden geben.
Kleine Stücke des restlichen Schoko-Mürbeteigs ausrollen.
Motiv ausschneiden und auf der Quarkmasse verteilen.

Den Käsekuchen 60 Minuten backen.
Falls er Kuchen zu dunkel wird, Alufolie darüberlegen.
In der Form auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Guten Appetit!

TIPP:
Eigentlich ist der Jubiläumskuchen
nichts anderes als ein russischer Zupfkuchen.
Die Menge ist für ein Blech und nicht für die Springform berechnet worden.
Die Verzierung wurde aus dem Mürbeteig gearbeitet und so -
anstelle der üblichen "Flecken" mitgebacken.
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31416
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast