Aktuelle Zeit: 20.11.2018, 12:33

Gemüse-Reste verwerten?

Moderatoren: Rosi, Liz

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1079

Beitragvon Horrorweib » 25.02.2012, 14:49

Ja Gemüsereste verwerten ist bei mir auch immer ein Problem.
Ich hab gerade wieder einen Blumenkohl gekauft. Für zwei Personen als Beilage zu viel.
Dann kann ich aber noch ne Suppe draus machen, für den nächsten Tag. Oder Weißkohl. Nen halben brauch
ich für frischen Krautsalat. Ja und dann liegt der Rest erst mal. Möhren hab ich auch immer zuviel oder Sellerie.
Das kann man allerdings gut einfrieren. Broccoli - den will ich auch nicht tagelang essen.
Glücklicherweise gibts den in 500 gr. Packungen. Wirsing - für Kohlrouladen brauch ich keinen Riesenkopf.
Meist mach ich schon Schichtkohl. Aber drei oder vier Tage lang Schichtkohl?
Benutzeravatar
Horrorweib
 
Beiträge: 2627
Registriert: 11.2009
Wohnort: bei Magdeburg
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 45x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 25.02.2012, 15:28

Horror ich hab das mal separat gesetzt
denn da können wir uns mal richtig drüber auslassen, lach

Also durch deine Porree-Röllchen bin ich ja dazu übergegangen
die Möhren auch so einzupacken
Möhren-Schinken-Röllchen
und abwandeln kann man ja immer
so entstehen auch NEUE Rezepte, grins

und mit dem Blumenkohl,
gut haste als Beilage,
der Rest am anderen Tag vlt als Blumenkohl-Reis
Vom Weißkohl,
könntest du zum Beispiel, ein paar Blätter abtrennen,
diese blanchieren,
und dann einfireren
oder direkt füllen garen und einfrieren

Rest als Salat wie du es vorhast
ist er dann noch zuviel und du hast keine Mayo da dran
dann mach ihn doch am anderen Tag vlt als warmes Gemüse, oder in einem Auflauf ?

Wirsing und Co geht auch gut zum Einfrieren und nachher als Wirsing-Eintopf,
ob als Suppe oder mit Speck und Kartoffeln untereinander
und ich denke dann hat man eh immer was Schnelles noch zur Hand
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 161310
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 971
Danke bekommen: 334x in 303 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon marcu » 25.02.2012, 15:30

Aus Resten mache ich gerne Eintöpfe - die schmecken am 2. Tag besonders gut.
Oder - eine Bauernpfanne: Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln, Gemüse dazu und
dann Eier drüber stocken lassen. Oder Spiegeleier dazu.
marcu
 
Beiträge: 3772
Registriert: 11.2009
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich

Beitragvon aurelio » 25.02.2012, 15:42

Wenn wir Gemüse machen, bleibt nie was übrig.
Dafür sorge schon ichn Bild
Ich bin anders als vermutet.
Selten wie erwartet.
Und erst recht nicht wie andere mich gerne hätten.

LG Annette
Benutzeravatar
aurelio
Stammtisch-Wirtin
Stammtisch-Wirtin
 
Beiträge: 66043
Registriert: 12.2009
Wohnort: Hamm
Danke gegeben: 524
Danke bekommen: 206x in 192 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Horrorweib » 25.02.2012, 16:50

Also ich mach schon immer ne große Portion Krautsalat ohne Majo. Eher griechisch.
Der hält sich auch lange und wird erst nach ein zwei Tagen richtig gut. Aber Weißkohl einfrieren hab ich noch
nie versucht. Das kann ich ja mal probieren. Wir sind halt richtige Fleischesser, wobei ich es seit ein zwei
Jahren schaffe den Gemüseanteil am Essen zu erhöhen. Aber ich hab halt immer was über.
Zucchini allerdings kann ich richtig gut verarbeiten. Die sind so wandelbar, die könnte ich jeden Tag essen.
Zucchini-Puffer, Zucchini gegrillt, Zucchini-Basilikum-Suppe nun auch noch Zucchini Nudeln, Zucchini mit
Schafskäse gefüllt.....
Benutzeravatar
Horrorweib
 
Beiträge: 2627
Registriert: 11.2009
Wohnort: bei Magdeburg
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 45x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Liz » 25.02.2012, 16:54

http://kochundbackclique.phpbb6.de/kochundbackclique-beitrag11087.html&highlight=

gugg ma
geht sicher auch mit anderen Gemüsen, die Du übrig hast
auch als Beilage zu Eurem geliebten FleischBild
Ich beneide nicht die anderen,
sie haben vieles, was ich gar nicht will

Wer die Gegenwart nicht genießt,
hat in der Zukunft keine schöne Vergangenheit
Benutzeravatar
Liz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 25987
Registriert: 03.2009
Wohnort: Nähe Worms
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 50x in 45 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 25.02.2012, 16:59

Weißkohl, blanchiere ich immer denn,
oder wenn es denn auch fertig gekockt ist
friere ich es mit dem abgekühlten Kochwasser ein.
Dann hast du ja auch schon die Brühe fürs Gemüse
und ja man kann auch nen Salat noch davon machen,
obwohl frisch schmeckt er mir auch besser.

Die Blätter blanchiere ich nur lass sie abkühlen und gebe sie flach in den Beutel rein,
Luft raus und einfrieren für Röllchen
heißt wenn ich sie nicht da eh schon mache
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 161310
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 971
Danke bekommen: 334x in 303 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Rossi » 25.02.2012, 17:03

Wir machen von Gemüseresten auch oft Aufläufe.
Lecker mit einer schönen Sahnekäsesoße (je nach Gemüse)
mit Morzarella oder Raspelkäse bestreuen.
Man kann da auch Kochschinkenstreifen
oder auch Fleischreste sofern sie da sind zugeben.
Oder vielleicht noch Nudeln oder Kartoffeln dazu geben.
LG.Rossi

:koc.f2t26p26n6.4.gif:

Wellness ist die Kunst
lustvoll gesund zu leben
Benutzeravatar
Rossi
 
Beiträge: 47030
Registriert: 08.2010
Wohnort: Schleswig-Holstein
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 70x in 67 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Uli » 26.02.2012, 10:18

gemüsereste - ja die gibts immer einmal.
aber ich mache dann einmal die woche
eine gemüsepfanne aus den resten - frei
schnauze - halt was da ist, wird angebraten
mit knobi, gewürzen und kräutern
abgeschmeckt.

Bild
lg uli

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

Demokrit
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 2929
Registriert: 12.2011
Wohnort: Frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Horrorweib » 26.02.2012, 16:42

Ja, die Gemüsepfannen und Aufläufe sind gut.
Ich freu mich jedenfalls immer über schöne Gemüserezepte hier im Forum. Man kommt aus dem Trott
Kartoffeln, Nudeln, Reis, Fleisch, Gemüsebeilage raus.
Mein Ideal wäre ja Fleisch als Beilage und Gemüse als Hauptgericht.
Naja ich bin zwar nicht mehr jung aber lernfähig Bild
Benutzeravatar
Horrorweib
 
Beiträge: 2627
Registriert: 11.2009
Wohnort: bei Magdeburg
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 45x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gemüsereste verwerten

wirsing verwerten

verwertung von gemüse reste verwerten gemüse reste verwerten