Aktuelle Zeit: 21.01.2019, 14:52

#Suppengrundlage

Moderator: Rosi

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 365

#Suppengrundlage

Beitragvon kdb » 28.07.2012, 20:26

Als Grundlage für verschiedene Suppen oder auch nur als Fleischbrühe:
Zutaten:

etwa 1 bis 1,5 kg Beinscheibe vom Rind,
Ochsenschwanz, Rinderherz oder ähnliches,
Spitzbein, dicke Rippe, Stücke aus der Schwanzgegend vom Schwein,
mehrere Sorten Rind, Schwein eventuell Geflügel verwenden
.
8 Möhren,

zwei dicke Scheibe Sellerie,
zwei Stangen Porree/Breitlauch,
3 Lorbeerblätter,
5-8 Pfefferkörner,
Salz, Thymian
.

Zubereitung:
die Hälfte vom Gemüse mit

Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Thymian
mit dem Fleisch in 3-4 Liter Wasser
etwa 3,5 Stunden kochen,
.
Danach durch ein Sieb abgiessen
.
Das Fleisch von den Knochen und

den fetten Bestandteilen lösen und
in kleine Stücke schneiden,
nun wieder in die Brühe legen
.
4 Möhren, eine dicke Scheibe Sellerie und

eine Stange Porree klein geschnitten zufügen,
bei Bedarf auch weitere Kräuter wie
Maggikraut, Wurzelpetersilie und ähnliches
.
Das Ganze nochmals so lange kochen,

bis die Möhren bissfest sind.
Danach salzen.
.
Wahlweise können nun Nudeln, Kartoffeln

oder andere Zutaten hinzugegeben werden.
Wenn alles entsprechend dem eigenen Geschmack
gekocht/al dente/ gequetscht ist,
guten Appetit!

Als Brühe mit einem Brötchen ebenso gut geeignet.

kdb
Benutzeravatar
kdb
 
Beiträge: 14823
Registriert: 06.2012
Wohnort: Brandenburg
Danke gegeben: 440
Danke bekommen: 207x in 166 Posts
Geschlecht: männlich

Beitragvon Biggi » 28.07.2012, 22:26

so in etwa mache ich das auch , Bild
immer super lecker echt toll

guck hier

3erlei Fleisch-Suppe B
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 162534
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 988
Danke bekommen: 353x in 318 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon marcu » 28.07.2012, 22:39

......und für wie viele Personen wäre das dann???
marcu
 
Beiträge: 3771
Registriert: 11.2009
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Biggi » 28.07.2012, 22:44

Mary,
kommt drauf an was du für ne Suppe draus machst
Als Brühe kannste ja ausrechnen,
bei 200 ml (Tasse groß)Brühe haste ca 10 Portionen bei 2 L

und hier im Rezept nimmst ja 3 - 4 L
ich würde direkt denn 4 nehmen, köchelt ja was runter

und ich friere mir das Andere dann auch immer ein,
eben weil es ja die Basis für weitere Suppe ist
Zuletzt geändert von Biggi am 28.07.2012, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß Biggi
Bild
Benutzeravatar
Biggi
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 162534
Registriert: 03.2009
Wohnort: zwischen Köln u. Aachen
Danke gegeben: 988
Danke bekommen: 353x in 318 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon knoellchen » 29.07.2012, 06:12

Danke für das Rezept
LG Knoellchen
Benutzeravatar
knoellchen
 
Beiträge: 12089
Registriert: 03.2009
Wohnort: Hildesheim
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 40x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon aurelio » 29.07.2012, 08:45

Ja, so in etwa machen wir es auch.
Ich bin anders als vermutet.
Selten wie erwartet.
Und erst recht nicht wie andere mich gerne hätten.

LG Annette
Benutzeravatar
aurelio
Stammtisch-Wirtin
Stammtisch-Wirtin
 
Beiträge: 66831
Registriert: 12.2009
Wohnort: Hamm
Danke gegeben: 545
Danke bekommen: 236x in 220 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Rossi » 29.07.2012, 17:00

Danke schön.
Fast so wie ich sie auch mache.
Nur ohne Thymian.
Werde es aber mal so probieren.
LG.Rossi

:koc.f2t26p26n6.4.gif:

Wellness ist die Kunst
lustvoll gesund zu leben
Benutzeravatar
Rossi
 
Beiträge: 47199
Registriert: 08.2010
Wohnort: Schleswig-Holstein
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 70x in 67 Posts
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker