Aktuelle Zeit: 21.09.2019, 03:12

# Rheinischer Sauerbraten v. Pferd nach "Firmenich" Bild

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1717

# Rheinischer Sauerbraten v. Pferd nach "Firmenich" Bild

Beitragvon Macey2806 » 04.02.2011, 00:49

Bild

Pferde-Sauerbraten
Rezept für 5 - 6 Personen

Zutaten:
1 1/2 kg Pferdefleisch

Marinade:
1/2 L Essig
1/2 L Wasser
3 Zwiebeln
1 Möhre
1 TL Pfefferkörner
2 Wacholderbeeren
2 Nelken
1 Lorbeerblatt

100 g Rosinen
Salz, Pfeffer, Muskat
Speisestärke

Beilagen:
Kartoffelklösse oder Nudeln
Apfelmus oder Rotkohl

Zubereitung:Marinade
Zunächst die Marinade bereiten,
in die das Fleisch 6-7 Tage vor der Zubereitung eingelegt wird.
Hierzu:
Zwiebeln und die Möhre schälen und fein würfeln.
Mit Essig und einem halben Liter Wasser aufkochen.
Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeerblatt
etwas zerstoßen und hinein geben.
Die Marinade abgekühlt über das Fleisch gießen.
Zugedeckt kühl aufbewahren und ab und zu wenden.

Zubereitung:
Am Tage der Zubereitung das Fleisch gut abtrocknen,
mit Salz und Pfeffer einreiben und
im Bräter in heißer Butter braun anbraten.

Die Marinade wird durchgesiebt;
den Inhalt des Siebes kann man kurz mit anbraten.

Die erhitzte Marinade wird an den Braten gegossen,
der dann zugedeckt 2 Stunden schmoren muß.
Gelegentlich wenden und
bei Bedarf Wasser angießen.
Anschließend auf eine vorgewärmte Bratenplatte legen und
zugedeckt im warmen Backofen etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Zur Bereitung der Sosseden Fond durch ein Sieb giessen
und mit den Rosinen kräftig einkochen.
Die Sosse mit angerührter Speisestärke binden.
Abschmecken.
Wenn sie zu sauer ist, noch etwas Zucker zugeben.

Guten Appetit!
Zuletzt geändert von Macey2806 am 31.10.2017, 22:35, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31417
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 73x in 56 Posts
Geschlecht: weiblich

folgende User möchten sich bei Macey2806 bedanken:

Beitragvon Hardy » 04.02.2011, 00:55

Hört sich lecker an - bis auf die Sache mit den Rosinen.
Aber die kann ich ja an die Seite legen. Für den Geschmack sind sie sicher gut.
Gruss Hardy
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 2997
Registriert: 03.2009
Wohnort: nördlich von Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 6 Posts
Geschlecht: männlich

Beitragvon Macey2806 » 04.02.2011, 00:58

Du kannst auch Rindfleisch nehmen.

Aber der original Rheinischer Sauerbraten wird seit Jahrzehnten
genau genommen seit 1906- mit Pferdefleisch gemacht.
Der "Firmenich" der im Titel erwähnt wird, hat noch lange nach dem
2. Weltkrieg in Köln in der Salzgasse dieses Gericht auf den Tisch gebracht.
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31417
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 73x in 56 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Hardy » 04.02.2011, 01:02

Ich kenne in Bonn eine Gaststätte die mit einem großen Banner über der Eingangstür
für ihren Pferde-Sauerbraten werben.
Da werde ich den probieren, wenn ich nächstes mal in Bonn bin (Ende Feb.)
Gruss Hardy
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 2997
Registriert: 03.2009
Wohnort: nördlich von Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 6 Posts
Geschlecht: männlich

Beitragvon Macey2806 » 04.02.2011, 01:05

Ja, mach mal und anstelle der Rosinen gibst Du
einfach Rübenkraut dazu. Schmeckt dann auch gut!

Hier auf unserem Wochenmarkt bekommt man beim
Rosschlächter den Sauerbraten sogar in Dosen und
in vielen Lokalen in Köln bekommst Du ihn auch auf
den Tisch!

Pferdewurst schmeckt übrigens auch gut!
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31417
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 73x in 56 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Hardy » 04.02.2011, 01:09

In Bremen, ganz in der Nähe wo ich mal gewohnt habe,
gibt es einen guten Ross-Schlachter, der eine gute Auswahl hat.

http://www.gutes-vom-ross.de/


Wenn ich da SChinken kaufe - ob Milla das merkt???
Gruss Hardy
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 2997
Registriert: 03.2009
Wohnort: nördlich von Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 6 Posts
Geschlecht: männlich

Beitragvon Macey2806 » 04.02.2011, 01:11

Ja, dann versuch es mal mit der Wurst!
Den Rheinischen Sauerbraten hat er nämlich nicht!
Den jitt et nur in KÖLLE

Hardy hat geschrieben:Wenn ich da SChinken kaufe - ob Milla das merkt???


Nach dem Eintrag bestimmt, Hardy!
Ich glaube, sie wird die Morgen und die nächsten Wochen
nicht so recht über den Weg trauen, was Du ihr da auf den
Teller gibst.
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31417
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 73x in 56 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Hardy » 04.02.2011, 01:13

Macey2806 hat geschrieben:Ja, dann versuch es mal mit der Wurst!
Den Rheinischen Sauerbraten hat er nämlich nicht!
Den jitt et nur in KÖLLE


Sauerbraten hat er auch. aber nicht den Rheinischen. sondern welchen von der Weser.
Gruss Hardy
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 2997
Registriert: 03.2009
Wohnort: nördlich von Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 6 Posts
Geschlecht: männlich

Beitragvon Macey2806 » 04.02.2011, 01:16

Hab ich gesehen, aber der von der Weser
hat bestimmt ein anderes Grundrezept!

Das Rezept habe ich übrigens aus einem
ganz alten Kochbuch was da heißt:

"Kölsch Kaviar un Ähzezupp"
- Vom Essen, Trinken und Feiern in Köln -
Liebe Grüße
Iris
__________________________________

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."

Søren Kierkegaard
Benutzeravatar
Macey2806
 
Beiträge: 31417
Registriert: 04.2010
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 73x in 56 Posts
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Hardy » 04.02.2011, 01:17

Macey2806 hat geschrieben:Hab ich gesehen, aber der von der Weser
hat bestimmt ein anderes Grundrezept!

Das Rezept habe ich übrigens aus einem
ganz alten Kochbuch was da heißt:

"Kölsch Kaviar un Ähzezupp"
- Vom Essen, Trinken und Feiern in Köln -


Ich werde mal vergleichen und berichten.
Gruss Hardy
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 2997
Registriert: 03.2009
Wohnort: nördlich von Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8x in 6 Posts
Geschlecht: männlich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

pferdemetzgerei firmenich

firmenich pferdemetzger

pferdesauerbraten köln in dosen gaststätte firmenich köln pferdemetzger köln firmenich pferdemetzgerei Firmrnich in Köln pferdemetzgerei firmrnich in köln
cron